bedeckt München 22°

Aktienmärkte:Im Bann von Brexit und Zollstreit

Boerse_Montag_Dax

Auch die neue Woche wird von Großbritannien, USA und China geprägt. Außerdem warten die Marktteilnehmer auf wichtige Konjunkturdaten.

Anlegern steht in der neuen Woche ein Wechselbad der Gefühle bevor. Einerseits hoffen sie auf Ergebnisse im Handelsstreit zwischen den USA und China. Andererseits droht eine Hängepartie in Sachen Brexit. In der vergangenen Woche zog der Dax um 1,4 Prozent an. Zugleich gelang dem deutschen Leitindex mit einem Plus von mehr als neun Prozent im ersten Quartal ein fulminanter Start ins Jahr. Die Hoffnung auf ein Abkommen zwischen den USA und China hält laut Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axi-Trader die Aktienmärkte trotz steigender Rezessionsängste relativ stabil. Gespannt blicken Anleger in dieser Woche auf die Stimmungsbarometer der deutschen und europäischen Einkaufsmanager sowie die europäischen Inflationsdaten. Zudem wird der US-Arbeitsmarktbericht für März erwartet.