bedeckt München

Aktien:Impfstoff-Hoffnung treibt die Kurse

Der Dax macht einen Teil seiner Vortagesverluste wett. Kurstreiber ist die Nachricht, dass Biontech und Pfizer eine Notfallgenehmigung für ihren Corona-Impfstoff beantragen wollen.

Die Hoffnung auf einen Corona-Impfstoff in wenigen Wochen hat Europas Börsen zu einem versöhnlichen Wochenschluss verholfen. Auch positive Nachrichten von Unternehmen hoben die Kauflaune. Der Dax legte am Freitag um 1,6 Prozent auf 12 909 Punkte zu. Wegen der steigenden Corona-Neuinfektionen bleibe die Stimmung aber angeknackst, warnte Analyst Timo Emden von Emden Research. Am Vortag war der Dax mit einem Minus von rund zweieinhalb Prozent deutlich unter die runde Marke von 13 000 Punkten zurückgefallen.

In der Corona-Pandemie sorgten Berichte aus der Medizin für Gesprächsstoff: Das deutsche Biotechunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer kündigten an, bei positiven Studienergebnissen Ende November eine Notfallgenehmigung für ihren Corona-Impfstoff beantragen zu wollen. Biontech-Aktien legten in Frankfurt um 4,8 Prozent zu. Die Anteilsscheine von Pfizer zogen im US-Handel um 3,9 Prozent an.

Gefragt waren auch die Titel der Autohersteller. Im Dax führten Daimler-Papiere mit einem Plus von 5,5 Prozent die Gewinnerriege an. Der Autobauer hatte unerwartet starke Zahlen zum dritten Quartal vorgelegt. Auch die übrigen Autowerte erholten sich teilweise von ihren Vortagesverlusten. Sie profitierten von neuen Absatzzahlen. Im September wurden zum ersten Mal in diesem Jahr mehr Autos europaweit verkauft als im Vorjahreszeitraum. VW-Aktien schlossen 2,5 Prozent höher, Titel von BMW zogen um 1,5 Prozent an. Continental wurden zusätzlich von einer Kaufempfehlung angeschoben. Sie legten um 3,3 Prozent zu.

Nach zuletzt hohen Kursverlusten gab eine Übernahmeofferte für die kriselnde Stahlsparte des Thyssenkrupp-Konzerns den Aktien neue Impulse. Das britische Unternehmen Liberty Steel hat ein nicht bindendes Angebot für das Stammgeschäft des Traditionskonzerns vorgelegt, dessen Höhe aber nicht näher beziffert. Die Thyssenkrupp-Aktien schnellten zeitweise um knapp 25 Prozent nach oben. Die Titel des Branchenwettbewerbers Salzgitter und des Stahlhändlers Klöckner & Co zählten mit Kursaufschlägen von 5,7 beziehungsweise 4,8 Prozent zu den stärksten Werten im S-Dax.

An der Wall Street schloss der Dow Jones 0,4 Prozent im Plus bei 28 606 Punkten.

© SZ vom 17.10.2020 / cikr, Reuters, dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema