Aktien:Firmenbilanzen stützen Börsen

Lesezeit: 1 min

Ermutigende Unternehmenszahlen verhelfen dem Dax zu leichten Gewinnen. Besonders gut schnitt der Sportartikelhersteller Puma ab, dessen Aktie zu Gewinnern im Leitindex zählt.

Nach den Kursverlusten der beiden vergangenen Wochen haben sich die Anleger an die europäischen Aktienmärkte zurückgetastet. "Trotz der schwelenden Sorgen um steigende Zinsen und den Abzug von Liquidität richten sie ihre Aufmerksamkeit vorübergehend auf die Firmenbilanzen", sagte Analyst Pierre Veyret vom Brokerhaus Activ-Trades. Gestützt auf ermutigende Zahlen einiger Konzerne legte der Dax bis zum Donnerstagnachmittag um 0,2 Prozent auf 15 842 Punkte zu.

Gefragt waren die Aktien von Puma. Weder die Corona-Pandemie noch die globalen Lieferprobleme konnten dem Sportartikelhersteller im letzten Jahr etwas anhaben. Die hohe Nachfrage nach seinen Produkten bescherten dem Konzern Rekordergebnisse. Die Aktie, die seit September im Dax notiert ist, stieg zeitweise um gut vier Prozent, bröckelte dann aber auf ein Plus von 1,2 Prozent ab. "Die Zahlen waren top, da gibt es nichts auszusetzen", sagte ein Händler. "Dass jetzt noch kein Ausblick gegeben wurde, könnte bei einigen für Unsicherheit sorgen."

Zu den Verlierern im deutschen Leitindex zählten Vertreter der klassischen Industriebranchen wie die bislang in diesem Jahr gut gelaufenen Autowerte. Daimler-Aktien fanden sich mit einem Minus von drei Prozent unter den schwächsten Werten, aber auch die Aktie des Chemiekonzerns Covestro rutschte um 3,2 Prozent ab. Gewinner waren die Titel von Corona-Profiteuren wie dem Laborausrüster Sartorius oder dem Kochboxenlieferanten Hellofresh mit Anstiegen von bis zu 4,7 Prozent. Zudem legte das Software-Unternehmens Suse seinen Zahlen offen. Ein Händler sprach von einem starken Bericht, aber einem konservativen Ausblick. Anleger griffen zunächst zu, das bescherte der Aktie einen Kurssprung von mehr als acht Prozent. Dann bröckelten die Gewinne ab, zuletzt standen die Titel 1,2 Prozent tiefer.

In New York notierte der Dow Jones kurz nach Handelsbeginn 0,9 Prozent höher. Den Blick richteten die US-Anleger auf die laufende Berichtssaison. Hier grenzte American Airlines seinen Verlust im vierten Quartal weiter ein und übertraf die Erwartungen des Marktes. Die Titel der Fluglinie lagen leicht im Plus. Die Zahlen des Aluminiumherstellers Alcoa wurden von den Anlegern ebenfalls positiv aufgenommen. Die Alcoa-Aktie stieg um fünf Prozent.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB