Adidas-Chef:"Die Idole sind heute global"

Lesezeit: 5 min

Adidas AG Vorstandsvorsitzender Kasper Rorsted, Kasper Rørsted, 2017

Auf der Papierrolle: Adidas-Chef Kasper Rorsted bei einem Besuch der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: Matthias Ferdinand Döring)

Kasper Rorsted über immer mehr Geld im Sport, Investoren im Fußball und warum er sich gut vorstellen kann, ein DFB-Pokalfinale statt in Berlin in Shanghai auszutragen.

Interview von Caspar Busse und Uwe Ritzer

Seit gut einem halben Jahr ist der Däne und frühere Henkel-Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted, 55, Chef des zweitgrößten Sportausrüsters Adidas. Zeit für ein Gespräch über das Geschäft mit dem Spitzensport und die Zukunft der boomenden Sportartikelbranche.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB