bedeckt München 10°

Test:Saubere Seilschaft: Diese Zahnseide ist die beste

Zahnseide zu benutzen, kann zu einer mühsamen Fingerübung werden. Welche reinigt am besten, welche am bequemsten? Wir haben neun Produkte getestet.

Von Katja Dreißigacker

Wer kennt sie nicht, die Szene aus Pretty Woman, in der Richard Gere Julia Roberts im Bad überrascht und sie verschämt das Päckchen Zahnseide hinter ihrem Rücken versteckt. Er vermutet Drogen, sie erklärt darauf, dass man seine Zähne doch immer sauber halten soll. Und Recht hat sie: Laut Zahnärzten ist der dünne, reißfeste Faden genau so wichtig wie das Zähneputzen mit Bürste und Paste, denn Karies und Parodontose entstehen am leichtesten dort, wo keine Zahnbürste hinkommt: in den Zahnzwischenräumen. Zahnseide kommt in die schmalen Ritzen, streift Beläge ab und reinigt auch Zahnhälse an Implantaten und Kronen zuverlässig. Doch mit welcher Zahnseide gelingt das am besten, welcher Faden ist besonders reißfest, ohne dass er in Finger oder Zahnfleisch schneidet und welches Produkt sorgt für ein angenehm frisches Gefühl im Mund? Das alles wollte die SZ von der Münchner Zahnärztin Michaela Prinzessin Wolkonsky wissen, die erklärt, dass die richtige und effektive Anwendung von Zahnseide vor allem auch Übungssache ist.

Fotos: PR

Illustration: Dirk Schmid

© SZ vom 14.10.2017/lot
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema