bedeckt München
vgwortpixel

Nachruf:Wie Gott in Frankreich

Er war nur einer der vielen kreativen Köche seines Landes. Aber er war der mit der wahrscheinlich größten Kochmütze. Ein Nachruf auf Paul Bocuse, den Vater aller sich selbst vermarktenden Herdkünstler.

Nein, Paul Bocuse war nicht, wie oft behauptet wird, der Erfinder der "Nouvelle Cuisine", er war in den frühen sechziger Jahren nur der geschäftstüchtigste und der lauteste unter den kreativen Köchen Frankreichs. Sein Lehrer Fernand Point sagte über ihn: Er hat immer nur halb so lange gebraucht wie seine Mitschüler, um die Finessen zu begreifen, die ein Gericht zu etwas Vollkommenem machen. Zugute kam dem jungen Mann dabei, dass er quasi an einem Herd aufgewachsen ist. Schon als Kind war er in der Küche jenes Wirtshauses tätig , das sein Urgroßvater im Jahr 1840 in Collonges au Mont d'Or nördlich von Lyon am Ufer der Saone aufgemacht hatte und das seither von der Familie Bocuse betrieben wurde.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus in Großbritannien
Vor dem Kollaps
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite