bedeckt München 18°
vgwortpixel

Wasserball:Frühsport statt Kollaps

24 06 2017 Wasserball Saison 2017 2018 2 Bundesliga Süd Barracudas Nürnberg SV Weiden Fü; Sean Ryder SV Weiden Wasserball

Eingespielt: Die Weidener Aufstiegsmannschaft um Torjäger Sean Ryder (im Bild) blieb bestehen.

(Foto: Zink/imago)

Vor einem Jahr stand der Verein am Abgrund. Jetzt spielt der SV Weiden wieder in der Bundesliga.

Die Rückkehr des SV Weiden in die Wasserball-Bundesliga ging mit einem Bierzelt-Klassiker einher. Und dass dieser SV Weiden sich als legitimer Repräsentant Bayerns im großen Becken des deutschen Wasserballsports sieht, das war kaum zu überhören. Aus den Boxen in der heimischen Thermenwelt dröhnte ein ums andere Mal "Bayern, des samma mir". Zu Gast waren an diesem zweiten Spieltag, der das erste Heimspiel des Aufsteigers in der Bundesliga markierte, die White Sharks aus Hannover. Die Schwimmhalle war randvoll, es schien, als wäre jeder Wasserball-affine Oberpfälzer nach Weiden angereist. Die weißen Plastikstühle am Beckenrand waren an diesem Abend begehrte Objekte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
"Risikogruppe, wie sich das schon anhört!"
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Sport
"Ein gesunder Körper beginnt damit, dass man im Kopf runterfährt"
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Zur SZ-Startseite