bedeckt München 18°
vgwortpixel

Wasserball:Freundeskreis mit Ambitionen

SV Weiden Wasserball

Frühere Hochburg des Wasserballs: Der SV Weiden blickt auf eine große Historie zurück, 2010 nahm er noch an der LEN–Trophy teil.

In der Bundesliga spielt derzeit keine bayerische Mannschaft.

Zwei Reihen weißer Plastikstühle waren nicht genug. Dicht gedrängt standen die Zuschauer hinter der provisorischen Tribüne. Der Schwimmverein aus Weiden in der Oberpfalz hatte den Andrang scheinbar unterschätzt. Kein Wunder, es war erstmals seit fast einem Jahr wieder ein Wasserball-Erstligist zu Gast in der Thermenwelt. Doch gegen den SVV Plauen, einen etablierten Bundesligisten, waren die Weidener vor zwei Wochen im Achtelfinale des DSV-Pokals chancenlos. 9:16 stand am Ende in leuchtend roter Schrift auf der Anzeigetafel. Damit war die Mannschaft von Trainer Thomas Aigner ausgeschieden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
"Risikogruppe, wie sich das schon anhört!"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Corona und die Demokratie
"Der Druck ist schon gewaltig"
Teaser image
Trauer
Die Trostspenderin
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Zur SZ-Startseite