bedeckt München 17°
vgwortpixel

Volleyball:Völker übernimmt

Frauen-Bundesligist Rote Raben Vilsbiburg verpflichtet Florian Völker als neuen Trainer. Der 28-Jährige kommt von Ligakonkurrent Erfurt. Vilsbiburgs bisheriger Coach Timo Lippuner ist nach drei Jahren in die Schweiz zurückgekehrt.

Volleyball-Bundesligist Rote Raben Vilsbiburg hat einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 28 Jahre alte Florian Völker wechselt vom Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt, wo er seit vergangenem Sommer tätig war, zum Frauenteam der Raben. Er unterschrieb in Niederbayern einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine dritte Saison. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Vilsbiburgs bisheriger Trainer Timo Lippuner ist nach drei Jahren in die Schweiz zurückgekehrt, um dort als Coach des neu geschaffenen Nationalen Nachwuchsvereins (NNV) in Aarau zu arbeiten.

"Flo Völker ist ein junger, moderner, ehrgeiziger Trainer, dessen bisherige Erfolge für sich sprechen und von dem man in Zukunft noch viel hören wird", sagte Raben-Geschäftsführer André Wehnert. "Ich bin sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat, und denke, dass er menschlich und fachlich sehr gut passen wird." Der gebürtige Merseburger Völker spielte selbst beim VCO Berlin und vier Jahre beim Bundesligisten CV Mitteldeutschland. 2015 startete er seine Trainerlaufbahn beim Köpenicker SC, von 2017 bis 2019 führte er den VC Offenburg zweimal in Folge zur Meisterschaft in der zweiten Liga Süd - und wechselte dann nach Erfurt. Den sportlichen Absteiger der Vorsaison führte er im Klassement der - vor dem letzten Spieltag abgebrochenen - Runde 2019/20 auf Platz zehn. Völker ist seit 2016 auch Assistenztrainer des deutschen Juniorinnen-Nationalteams, mit dem er 2018 bei der Europameisterschaft in Albanien auf den sechsten Platz kam.

© SZ vom 20.03.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite