Volleyball:Rote-Raben-Spiel verlegt

Die Roten Raben Vilsbiburg hätten am Samstag bei ihrem Heimspiel in der Volleyball-Bundesliga (VBL) gegen den Schweriner SC erstmals wieder Zuschauer empfangen dürfen, doch nun macht ihnen das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. Mehrere Teammitglieder der Schwerinerinnen sind positiv getestet worden, die VBL verlegte das Spiel daraufhin. Nur 24 Stunden vorher hatten die Raben noch vermeldet, durch die Anpassung der Corona-Schutzmaßnahmenverordnung in Bayern wieder 25 Prozent der Hallenkapazität auslasten zu können. Für die Roten Raben ist es nun die zweite Spielabsage hintereinander, nachdem bereits die Auswärtspartie bei den Ladies in Black Aachen am vergangenen Samstag ausgefallen war. Beide Spiele müssen nun neu terminiert werden. Nächstes geplantes Spiel für Vilsbiburg ist das Match beim SC Potsdam am 5. Februar.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB