bedeckt München 29°

Volleyball:Nur Erstligisten im Pokal

Die Pokalwettbewerbe des Deutschen Volleyball-Verbandes werden in der kommenden Saison nur mit Erstligisten ausgetragen. Mit der Maßnahme, die sowohl für Männer als auch Frauen gilt, soll den unterklassigen Teams Luft verschafft werden. Dort werden die Staffeln als Folge der Coronakrise teilweise auf bis zu 14 Teams aufgestockt. Die Maßnahmen gelten nur für eine Saison. Zudem wird der Spielmodus für die Pokalhauptrunde angepasst. Statt Auslosungen nach jeder Runde gibt es einen festen Turnierbaum. Dabei sind jeweils der Titelverteidiger (Berlin Recycling Volleys/Dresdner SC) sowie drei weitere Teams für das Viertelfinale gesetzt. Die verbleibenden Mannschaften ermitteln die vier weiteren Viertelfinalisten. Zudem wird schon zu Beginn das Heimrecht für alle weiteren Runden ermittelt.

© SZ vom 08.05.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite