Volleyball:Herrsching siegt im Tiebreak

Die WWK Volleys Herrsching sind auch in ihrem zweiten Saisonspiel in der Bundesliga über die volle Distanz gegangen, diesmal aber mit dem besseren Ende für sich. Nach der 2:3-Auftaktniederlage in Düren bezwang die Mannschaft von Trainer Max Hauser zum Abschluss ihrer fünftägigen Auswärtsreise am Samstag die Helios Grizzlys Giesen mit 3:2 (20:25, 25:22, 30:32, 25:15, 18:16). Sie fährt also mit insgesamt drei Punkten zurück an den Ammersee. Den Matchball verwandelte Jordi Ramon Ferragut frech mit einem Lob. "Ich bin zufrieden", sagte Hauser, dessen Team am Samstag (17.30 Uhr, Audi Dome) bei seiner Heimpremiere in München auf Lüneburg trifft.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB