Volleyball:Haching verliert

Die Erstliga-Volleyballer des TSV Haching München haben ihren Saisonauftakt bei den Helios Grizzlys Giesen erwartungsgemäß 0:3 (21:25, 22:25, 21:25) verloren. Allerdings war die hauptsächlich aus Nachwuchsspielern bestehende Mannschaft des neuen Trainers Bogdan Tanase nicht hoffnungslos unterlegen, sondern erarbeitete sich im ersten (8:6) und dritten Satz (8:4) sogar Führungen. Giesens weitaus größere Erfahrung setzte sich letztlich aber durch. Tanase hatte auf Außenangreifer Simeon Topuzliev, (Schulterbeschwerden) verzichten müssen, ansonsten war der komplette Kader dabei, mit dem 17-jährigen Libero Leonhard Graven, zwei 18-Jährigen und drei 19-Jährigen. Nur drei Spieler des 14er-Aufgebots sind älter als 22.

Für die Nachwuchsmannschaft endet die Saison wie mit der Liga vereinbart nach der Hin- und Rückrunde, weil sie einige Lizenzvorgaben nicht erfüllt; mögliche Playoffs spielt sie nicht. Den Abstieg hat die Liga für ein weiteres Jahr ausgesetzt. Bereits an diesem Dienstag (19 Uhr) treffen die Hachinger auf ihrer Auswärtsreise auf Düren, am Sonntag (16 Uhr) steht das erste Heimspiel gegen Lüneburg an.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB