Volleyball:Friedrichshafen vergibt ersten Meisterschafts-Matchball

Pokalsieger VfB Friedrichshafen hat den ersten Meister-Matchball in der Finalserie der Volleyball-Bundesliga vergeben. Das Team von Trainer Mark Lebedew verlor beim Titelverteidiger Berlin Recycling Volleys am Samstag das dritte Spiel mit 0:3 und musste in der Best-of-five-Serie des "ewigen Finals" das 1:2 hinnehmen. Dennoch kann der VfB am Mittwoch im vierten Spiel die Meisterschaft für sich entscheiden. Dafür müssen sich die Spieler von Lebedew allerdings steigern: "Es war klar, dass Berlin zu Hause großen Druck machen würde. Uns hat heute ein wenig der Biss gefehlt", sagte der Australier, nachdem sein Team in Berlin zu passiv aufgetreten war. "Wir haben zugelassen, dass Berlin das Spiel bestimmt. Die Chancen, die wir hatten, konnten wir nicht nutzen", haderte der Australier: "Das werden wir am Mittwoch anders machen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB