Misshandlungen im Turnen:Bis die Füße brennen und die Hände bluten

Lesezeit: 5 min

Rebecca Downie (GBR), OCTOBER 12, 2019 - Artistic Gymnastics : The 2019 Artistic Gymnastics World Championships, Women s

Becky Downie war ein Symbol für den britischen Aufschwung - nun ist sie ein Beispiel für den Aufstand gegen Auswüchse im Turnen.

(Foto: Yohei Osada/Imago)

"Ein Umfeld aus Angst und seelischem Missbrauch": Britische Turnerinnen belasten ihren Verband schwer. Ob der Leistungssport nach vielen Skandalen nun zu verstehen beginnt?

Von Volker Kreisl

Eigentlich, so dachten sie damals wohl, ist es ganz einfach. Kinder sind noch nicht zur Selbstdisziplin fähig, also müssen sie belohnt oder bestraft werden. Sie lernen, indem sie spüren. Und deshalb, erzählt Lisa Mason, lag damals, in den frühen Neunzigerjahren, in ihrem Gym auch manchmal ein Stück Kunstrasen unter dem Stufenbarren. Für solche, die nicht recht spurten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Impfschaden
Gesundheit
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Kueche praktisch
Essen und Trinken
Was eine praktische Küche ausmacht
Zucchini
Gesundheit
Welche Gifte in unserem Alltag lauern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB