Tölzer Löwen:Wölfl verletzt

Tölzer Löwen holen Goalie Hertel.

Die Tölzer Löwen haben ihren Torhüter gewechselt - allerdings nicht freiwillig. Grund war die Verletzung des vor der Saison in die Kurstadt zurückgekehrten Marco Wölfl, die eine Operation erfordert und wohl das Saisonende für den 27-Jährigen bedeutet. "Die Hiobsbotschaft schlechthin", kommentierte der DEL2-Klub am Freitag in einer Pressemitteilung. Den Nachfolger habe man binnen weniger Tage gefunden: Jimmy Hertel. Der 29-Jährige stand vor neun Jahren mal als Förderlizenzspieler für die Löwen im Tor. Nach Stationen in München, Wolfsburg, Hannover, Kassel, Ravensburg, Frankfurt und zuletzt Bietigheim kommt er als DEL2-Meister - für die Steelers hatte er auf dem Weg zum Aufstieg 24 Partien mit einer Fangquote von 95 Prozent absolviert, ehe ihn eine Verletzung bremste. Wölfls Ausfall "war für ihn und uns ein Schock", sagte Geschäftsführer Jürgen Rumrich. Nachfolger Hertel habe "die nötige Erfahrung", um direkt zu helfen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB