bedeckt München 15°

Tod des Motorrad-Weltmeisters Marco Simoncelli:Der fatale Unfall von "SuperSic"

Der Motorrad-Fahrer Marco Simoncelli war eine der auffälligsten Figuren des Motorradsports. Er galt als fröhlicher Draufgänger. In Malaysia erliegt er den Folgen eines schlimmen Unfalls. Er wurde 24 Jahre alt.

14 Bilder

Marco Simoncelli

Quelle: AP

1 / 14

Der Motorrad-Fahrer Marco Simoncelli war eine der auffälligsten Figuren des Motorradsports. Er galt als fröhlicher Draufgänger. In Malaysia erliegt er den Folgen eines schweren Unfalls. Er wurde 24 Jahre alt.

Marco Simoncelli ist tot. Der Motorrad-Fahrer aus Cattolica in der Emilia-Romagna, stürzte beim MotoGP-Rennen in Sepang, Malaysia, wurde von zwei Kontrahenten überrollt und erlag seinen schweren Verletzungen.

-

Quelle: AFP

2 / 14

"Addio SuperSic" titelte die Gazzetta dello Sport auf ihrer Internetseite. Simoncelli, der Mann mit dem lustigen Wuschelkopf, starb mit 24 Jahren an den folgenden eines fürchterlichen Unfalls.

Honda MotoGP rider Marco Simoncelli of Italy takes the first corner on his second lap before he crashes at the Malaysian Motorcycle Grand Prix in Sepang

Quelle: REUTERS

3 / 14

Simoncelli war 2008 Weltmeister in der Klasse bis 250 Kubikmeter geworden, er hatte ingesamt 14 Grand-Prix-Rennen gewonnen und war in Italien schon als Nachfolger des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi gehandelt worden. Nun war auch Rossi in den tödlichen Unfall verwickelt.

-

Quelle: AFP

4 / 14

Simoncelli galt als Draufgänger auf der Strecke, als angstfreier Angreifer. Das brachte ihm viel Liebe der Fans, aber auch Kritik von den Kollegen.

Honda MotoGP rider Simoncelli of Italy is seen before a crash involving Yamaha's Edwards of the U.S and Ducati's Rossi of Italy at the Malaysian MotoGP in Sepang

Quelle: Reuters

5 / 14

Der fatale Unfall in Sepang hatte aber nichts mit risikofreudigem Fahren zu tun: In der zweiten Runde rutschte Simoncelli in einer Kurve aus. Die hinter ihm fahrenden...

Honda MotoGP rider Simoncelli of Italy is seen on the ground during a crash involving Yamaha's Edwards of the U.S and Ducati's Rossi of Italy at the Malaysian MotoGP in Sepang

Quelle: Reuters

6 / 14

... Colin Edwards und Valentino Rossi konnten nicht mehr ausweichen und ...

Honda MotoGP rider Simoncelli of Italy is seen on the ground during a crash involving Yamaha's Edwards of the U.S and Ducati's Rossi of Italy at the Malaysian MotoGP in Sepang

Quelle: Reuters

7 / 14

... überrollten Simoncelli. Dessen Helm flog von der Strecke und wie die Ärzte später feststellten, zog sich der Italiener schwere Brust-, Kopf- und Nackenverletzungen.

Marco Simoncelli Colin Edwards

Quelle: AP

8 / 14

"Er war bereits bewusstlos, als die Ärzte eintrafen. Wir haben vergeblich versucht, ihn wiederzubeleben", sagte MotoGP-Rennarzt Michele Macchiagodena. 45 Minuten später erlag Simonchelli seinen Verletzungen.

Paolo, the father of Marco Simoncelli of Italy, is consoled inside the pit during the Malaysian Grand Prix in Sepang

Quelle: REUTERS

9 / 14

Paolo Simoncelli (im Bild) war mit in Malaysia an der Strecke, auch dessen Freundin Kate weinte in der Fahrerbox.

-

Quelle: AP

10 / 14

Auch Journalisten und Begleiter reagierten geschockt. Das Rennen in Sepang wurde abgebrochen und aus dem Rennkalender gestrichen. Es  herrschte Stille auf dem gut besuchten Sepang-Circuit. Die Piloten verkrochen sich in ihren Boxen, um schließlich die Nachricht vom Tod des Kollegen zu erhalten.

File photo of Honda MotoGP rider Marco Simoncelli of Italy after taking pole position for the Catalunya MotoGP Grand Prix

Quelle: REUTERS

11 / 14

Der Motorsport verliert eine der auffälligsten Figuren. Allein wegen seiner Haare wandelte Simoncelli zwischen Rebell und Clown der Szene.

Marco Simoncelli

Quelle: AP

12 / 14

Bisweilen mit Hang zum Abheben.

Honda MotoGP rider Marco Simoncelli of Italy celebrates with his trophy on the podium after placing second at the Australian Grand Prix on Phillip Island

Quelle: REUTERS

13 / 14

Aber eben auch erfolgreich. Simoncelli fuhr eigensinnig seinen Stil und hatte damit oft Erfolg.

(FILE PHOTO) Italian MotoGP Rider Marco Simoncelli Dies After Crash At Malaysian MotoGP in Sepang

Quelle: Getty Images

14 / 14

Doch den wichtigsten Satz des Wochenendes sagte Gianni Petrucci,  Präsident des italienischen Olympia-Komitees CONI: "Das Leben ist heilig, man kann nicht mit 24 Jahren bei einem Rennen sterben."

© sueddeutsche.de/hum
Zur SZ-Startseite