Tischtennis:Rückschläge für bayerische Klubs

Der Mittwochabend ist kein guter Termin gewesen für die bayerischen Teams in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL). Im direkten Duell um Playoff-Platz vier unterlag der TTC Neu-Ulm beim TTC Fulda-Maberzell 0:3. Tiago Apolonia, Vladimir Sidorenko und Lev Katsman gewannen insgesamt nur vier Sätze. Ähnlich erging es dem TSV Bad Königshofen, der durch ein 0:3 in Grenzau allmählich Richtung Abstiegszone sinkt - wo ihr Gastgeber den letzten Tabellenplatz verließ und wieder hoffen darf. Erneut fehlten Bastian Steger und Maksim Grebnev. Der 16-jährige Akito Itagaki gewann beim 1:3 gegen den zweimaligen EM-Zweiten im Einzel, Patrick Baum, seinen ersten Satz in der TTBL. Kilian Ort vergab gegen Grenzaus Winterzugang Yi-Hsin Feng beim 15:13, 11:9, 8:11, 12:14, 10:12 mehrere Matchbälle.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB