Tischtennis:Neu-Ulm erneut erfolgreich

Der Abstand zwischen den beiden bayerischen Erstligisten in der Tischtennis-Bundesliga der Männer wächst weiter. Während der TTC Neu-Ulm am Sonntag zu Hause 3:2 gegen Grünwettersbach gewann (Wang Xi holte die Punkte für die Gäste), kassierte der TSV Bad Königshofen eine ebenso knappe Niederlage gegen Bergneustadt. Ohne Bastian Steger und Maksim Grebnev waren die Aussichten gering, Jugendspieler und Trainersohn Akito Itagaki kam dadurch zu seiner Erstliga-Premiere. Dass es trotzdem so knapp wurde, lag an Königshofens Kilian Ort, dem zwei Einzelsiege gelangen. Gegen den deutschen Meister Benedikt Duda holte er einen 0:2-Satzrückstand auf.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB