Tischtennis:DTTB-Präsidentin Herweg tritt nicht mehr an

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bekommt eine neue Führung. DTTB-Präsidentin Claudia Herweg wird beim Bundestag am 18./19. November aufgrund ihrer Brustkrebs-Therapie nicht zur Wiederwahl antreten. "Ich bin zwiegespalten, weil meine Arbeit für diesen wunderbaren Sport mit seinen wunderbaren Menschen noch lange nicht vorbei wäre und ich es hasse, Dinge nicht richtig abzuschließen", wird die 57-Jährige auf der Website des Verbandes zitiert. Seit diese Entscheidung getroffen und intern veröffentlicht wurde, sei sie dennoch "erleichtert, weil die Verantwortung und damit zusammenhängend die Belastung ab Dezember geringer wird". Herweg hatte die Diagnose im Frühjahr erhalten und trotz unmittelbar eingeleiteter Therapie ihr Arbeitspensum für den DTTB zunächst fortgesetzt. Claudia Herweg war im Dezember 2021 mit großer Mehrheit zur Präsidentin gewählt worden. In der 98-jährigen Geschichte des Verbandes ist sie die erste Frau an der Spitze des DTTB.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: