Tennis Zverev auch in Rom früh gescheitert

Alexander Zverev hat die Generalprobe für die French Open (ab 26. Mai) verpatzt. Der 22-Jährige verlor beim Turnier in Rom, wo er 600 Punkte zu verteidigen hatte, sein Auftaktmatch in Runde zwei gegen den Italiener Matteo Berrettini 5:7, 5:7. Damit hat der in der Weltrangliste auf Rang fünf zurückgefallene Zverev acht der vergangenen 14 Spiele auf der Tour verloren. Durch die bislang völlig verkorkste Sandplatzsaison könnte der deutsche Topspieler nun auch im Ranking weiter abrutschen. In Rom könnte er im ungünstigsten Fall von Tsitsipas und dem Japaner Kei Nishikori überholt werden und erstmals seit August 2017 aus den Top 5 fallen. Im Vorjahr hatte Zverev in Rom noch das Finale erreicht und auf dem Weg auch Berrettini bezwungen.