bedeckt München 17°
vgwortpixel

Tennis:French Open erst im Herbst

Die Veranstalter der French Open haben auf die Corona-Krise reagiert und das berühmteste Sandplatzturnier im Tennis in den Herbst verlegt. Der französische Tennisverband gab bekannt, dass das Grand-Slam-Turnier in Paris nun vom 20. September bis 4. Oktober stattfinden werde. Ursprünglich war es vom 24. Mai bis 7. Juni geplant. Der neue French-Open-Termin liegt eine Woche nach den US Open in New York. Zu dieser Zeit sind bei der Männer-Tour ATP und bei der FrauenTour WTA diverse andere Turniere angesetzt, auch der von Roger Federer mitorganisierte Laver Cup in Chicago ist für den 25. bis 27. September geplant.

© SZ vom 18.03.2020 / dpa, sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite