Tennis:Angelique Kerber will nach Babypause zu Olympia

Tennis
Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber ist schwanger. Foto: Frank Molter/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Die aktuelle Babypause soll nicht das Karriereende für Angelique Kerber bedeuten.

"Auf keinen Fall. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich wieder fit zu werden und auf die Tour zurückzukehren, allerdings ohne irgendwas zu überstürzen", sagte Kerber in einem Interview des Porsche Newsroom. "Und dann will ich auch wieder angreifen. Wenn ich was mache, dann richtig", sagte die 34 Jahre alte Tennisspielerin.

Ein großes Ziel hat die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin, die im Frühjahr ihr erstes Kind erwartet, auch schon: die Olympischen Spiele 2024 in Paris. "Da würde ich auf jeden Fall gerne spielen. Ich war ja schon in London und Rio de Janeiro dabei, und es ist schon etwas ganz Besonderes, bei so einem weltbewegenden Ereignis für sein Land zu spielen", sagte Kerber.

© dpa-infocom, dpa:220927-99-914031/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema