Milliardär Johan Eliasch:Der Präsident als Pistenraupe

Lesezeit: 6 min

Milliardär Johan Eliasch: Johan Eliasch.

Johan Eliasch.

(Foto: imago images/Eibner Europa)

Johan Eliasch will den Ski-Weltverband Fis in eine moderne Zukunft führen. Aber der neue Präsident kommuniziert nur im engsten Zirkel - und seine Vorhaben lösen vielerorts Entsetzen aus.

Von Volker Kreisl

Hin und wieder zeigt er sich durchaus in der Ski-Szene. Sogar in Aktion. Als Vorläufer meistert er dann eine Abfahrtspiste, umkurvt Tor um Tor, wenn auch eher langsam und nicht ohne Ecken im Stil. Aber so eine Weltcupstrecke ist ja auch steil und deshalb Vorsicht geboten. Unten schwingt er ab, und tatsächlich, er ist es: Johan Eliasch, der neue Präsident. Sogleich nimmt er das Mikrofon und gibt die Beurteilung durch, etwa: Es kann losgehen. Piste in Schuss.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB