Segeln:DSV-Cheftrainer Marcus Lynch wechselt zu US Sailing

DSV-Cheftrainer Marcus Lynch wechselt nur wenige Monate vor Olympia 2024 zum Seglerverband US Sailing. Der Brite übernimmt dort mit Blick auf die Sommerspiele 2028 in Los Angeles die Position des Leistungssport-Direktors. Das German Sailing Team des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) geht damit ohne seinen Olympic Performance Manager in die finalen Vorbereitungen für die Wettbewerbe 2024 in Marseille. Speziell betroffen sind davon die Olympia-Dritten Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer vom Kieler Yacht-Club. Die Katamaran-Crew verliert nach siebenjähriger Zusammenarbeit ihren Individual-Coach, mit dem sie in Japan Bronze geholt hatte und 2024 wieder um Edelmetall kämpfen wollte. Insgesamt hatte es 2021 in Japan drei Medaillen für das deutsche Segel-Team gegeben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: