bedeckt München 23°

Schwimmen:Olympiasieger Lochte verpasst  Tokio

Der sechsmalige Olympiasieger Ryan Lochte hat die erneute Qualifikation für Olympische Spiele verpasst. Bei den Ausscheidungskämpfen für die Startplätze im Team der USA bei den anstehenden Spielen in Tokio kam der 36-Jährige am Freitag in Omaha bei den 200-Meter-Lagen nur auf den siebten Platz im Finale.

Lochte hat an vier Olympischen Spielen teilgenommen und mit zwölf Medaillen die zweitmeisten der Geschichte. "Ich will weiter Wettschwimmen, aber noch eine Olympia-Ausscheidung, ich weiß ja nicht", sagte Lochte nach Angaben der US-Nachrichtenagentur AP nach der klar verpassten Qualifikation. "Ich werde fast 40 sein. Das ist etwas übertrieben." Die Spiele in Paris sind im Sommer 2024. Lochte schlug nach 1:59,67 Minuten an. Die beste Zeit hatte der 14 Jahre jüngere Michael Andrew in 1:55,44 Minuten.

© SZ vom 20.06.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB