Schweiz:"Wir sind bereit"

Schweizer gehen mit guten Erinnerungen ins Duell mit Brasilien

Der Schweizer Fußball-Nationaltrainer Murat Yakin sieht den Ausfall von Neymar nicht als Vorteil für sein Team. "Das tut einem Fußballerherz weh, man sieht solche Spieler lieber auf dem Platz", sagte der 48-Jährige vor dem Spiel gegen Brasilien an diesem Montag (17 Uhr): "Aber die brasilianische Mannschaft hat genug Spieler, um drei Mannschaften auf höchstem Niveau zu stellen. Es macht unsere Aufgabe nicht leichter." Es gelte sich deshalb umso mehr, "auf unsere Stärken zu besinnen", sagte Yakin: "Wir wissen, was wir können, und werden zu unseren Chancen kommen. Wir haben genug ballsichere Spieler, die uns auf hohem Niveau aus dem Pressing befreien können." Die Mannschaft sei "bereit, ein gutes Spiel zu zeigen", versicherte Yakin.

2018 hatte sich die Schweiz in der Gruppenphase gegen die Seleção bereits ein Remis erkämpft. "Wir haben seitdem Fortschritte gemacht, einige große Mannschaften geärgert", erinnerte Mittelfeldspieler Xherdan Shaqiri vor dem Duell am Montag: "Das gibt Vertrauen. Wir wollen gegen eine große Mannschaft dagegenhalten und gewinnen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema