Russland:Lokomotive Moskau holt Trainer Gisdol

Der ehemalige Bundesliga-Coach Markus Gisdol wird Trainer beim russischen Fußballklub FC Lokomotive Moskau. Man habe sich mit Gisdol geeinigt, teilte der Verein am Sonntag mit. Demnach tritt der 52-Jährige seinen neuen Job in "naher Zukunft" an. Gisdol hatte zuletzt den 1. FC Köln trainiert, war nach einer Heimniederlage gegen Mainz 05 im April aber freigestellt worden. Beim Wechsel von Gisdol Richtung Russland dürfte Ralf Rangnick eine große Rolle gespielt haben, der beim dreimaligen russischen Meister seit Sommer als Leiter für Sport und Entwicklung tätig ist. Beide kennen sich aus gemeinsamen Tagen bei der TSG 1899 Hoffenheim und beim FC Schalke 04. Mit Gisdol gibt es in der russischen Premier Liga nun zwei ehemalige Bundesliga-Trainer. Sandro Schwarz hatte bereits im Oktober 2020 den Trainerposten bei Dynamo Moskau übernommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB