bedeckt München 16°

Rodeln:Premiere für Taubitz

Gesamtweltcupsieg am Königssee

Julia Taubitz aus Oberwiesenthal hat die seit 22 Jahren andauernde Siegesserie der deutschen Rennrodlerinnen fortgesetzt und erstmals in ihrer jungen Karriere den Gesamtweltcup gewonnen. Dabei reichte der 23-Jährigen beim Weltcup-Finale am Königssee der zweite Platz hinter der überraschenden Siegerin Anna Berreiter aus Berchtesgaden. Die bis dahin im Weltcup führende Russin Tatjana Iwanowa kam nur auf Rang sechs und musste mit 957 Punkten Taubitz (965) noch vorbeiziehen lassen. Bei den Doppelsitzern gab es den erwarteten deutschen Erfolg: Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) gewannen nach dem WM-Titel in Sotschi auch das Gesamtklassement im Weltcup vor ihren Teamkollegen aus Berchtesgaden Tobias Wendl/Tobias Arlt.

© SZ vom 02.03.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite