bedeckt München

Rodeln:Geisenberger Zweite der EM

Natalie Geisenberger wird den Status als ewige Zweite nach ihrer Rückkehr aus der Babypause nicht los. Auch bei der Europameisterschaft der Rennrodler auf der schwierigen Bahn in Sigulda war sie Zweitschnellste und musste darüber sogar schmunzeln. "Ich habe im Ziel die 2 aufleuchten gesehen, habe gelacht und dachte: Okay, wie immer." Nach dem ersten Lauf führte Geisenberger, 32, am Ende hatte sie fünf Hundertstelsekunden Rückstand auf die russische Titelverteidigerin Tatjana Iwanowa. Knapp drei Wochen vor der WM am Königssee gelang den Athleten ein gutes deutsches Teamergebnis: Am Samstag hatte sich Rekordweltmeister Felix Loch (Berchtesgaden) den EM-Titel nach vier Jahren zurückerobert. Johannes Ludwig (Oberhof) wurde Zweiter.

© SZ vom 11.01.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema