Radsport:Pogacar in Lombardei wie Eddy Merckx

Tadej Pogacar hat einen weiteren Radsport-Klassiker in diesem Jahr gewonnen. Der 23-jährige Slowene siegte bei der 115. Lombardei-Rundfahrt. Für Pogacar war es bereits der zweite Erfolg bei einem der sogenannten fünf Monumente des Radsports. Im April hatte er beim Rennen Lüttich-Bastogne-Lüttich triumphiert, im Sommer gewann er außerdem die Tour de France. Er ist nun der dritte Fahrer nach den Rad-Legenden Fausto Coppi und Eddy Merckx, der zwei Monumente sowie die Frankreich-Rundfahrt in einer Saison für sich entschied. Nach 239 Kilometer auf der Strecke von Como nach Bergamo setzte sich Pogacar im Sprint gegen den Italiener Fausto Masnada durch. In der Verfolgergruppe wurde der Brite Adam Yates Dritter mit 51 Sekunden Rückstand. "Es ist verrückt, nach so einer Saison zum Ende so einen Sieg zu holen", sagte Pogacar. Zu den fünf Radsport-Monumenten gehören die Lombardei-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Mailand-Sanremo, die Flandern-Rundfahrt sowie Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB