Radsport:Girosieger Bernal verunglückt

Der amtierende Giro-Gewinner und frühere Tour-de-France-Champion Egan Bernal hat sich bei einem Trainingssturz in seiner Heimat Kolumbien schwere Verletzungen zugezogen. Der 25-Jährige vom Team Ineos Grenadiers erlitt bei der Kollision mit einem stehenden Bus einen Oberschenkel- und Kniescheibenbruch sowie ein Thoraxtrauma. Der Rundfahrt-Spezialist wurde bereits erfolgreich operiert. Bernal soll jedoch 72 Stunden auf der Intensivstation bleiben, wie die nahe Bogota gelegene Universitätsklinik La Sabana mitteilte. Man habe "sofort mit dem Rehabilitationsprozess begonnen". Die Rückkehr zur Frankreich-Rundfahrt im Sommer ist derzeit aber kaum vorstellbar. Der Unfall hatte sich im rund 30 Kilometer von der Hauptstadt Bogota entfernten Gachancipa ereignet. Den Angaben lokaler Verkehrsbehörden zufolge prallte Bernal auf den Bus, als das Fahrzeug an einer Haltestelle stoppte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB