bedeckt München 18°
vgwortpixel

Radsport:Fuglsang entlastet

Radprofi Jakob Fuglsang ist von den jüngsten Doping-Anschuldigungen gegen ihn entlastet worden. Die Radsport-Anti-Doping-Kommission CADF bestätigte, dass sie gegen den Dänen ermittelt habe, erklärte aber, den Radsport-Weltverband UCI nach eingehender Prüfung nicht zur Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen Fuglsang oder dessen Astana-Team aufgefordert zu haben. Man bedaure, dass die vertraulichen Ermittlungen öffentlich gemacht wurden. Astana, Fuglsang und Teamkollege Alexej Lutsenko waren in einem Artikel der dänischen Zeitung Politiken mit dem skandalumwitterten Arzt Michele Ferrari in Verbindung gebracht worden.

© SZ vom 06.02.2020 / sid
Zur SZ-Startseite