Radsport:Brennauer beendet Karriere mit Rang vier

Olympiasiegerin Lisa Brennauer hat zum Abschluss ihrer erfolgreichen Radsportkarriere eine Medaille bei den European Championships um Sekundenbruchteile verpasst. Die 34-Jährige belegte im Straßenrennen der Frauen den vierten Platz. Nach 130 Kilometern von Landsberg durch das malerische oberbayerische Voralpenland musste die Entscheidung auf der Münchner Ludwigstraße im Sprint fallen. Brennauer kam knapp hinter Rachele Barbieri aus Italien ins Ziel. Gold sicherte sich Lorena Wiebes aus den Niederlanden, Weltmeisterin Elisa Balsamo aus Italien musste sich im Fotofinish geschlagen geben.

Brennauer tritt auf dem Höhepunkt ihrer Karriere ab. Voiges Jahr hatte sie mit dem Bahnrad-Vierer Gold bei den Olympischen Spielen sowie den WM- und EM-Titel gewonnen. In München war sie mehrmals an den Start gegangen, hatte sich auf der Bahn den Titel mit dem Vierer und Platz zwei in der Einerverfolgung erobert. Insgesamt sammelte sie 26 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema