Olympia:Nächste Absage in Tokio

Die Testwoche der deutschen Slalomkanuten auf dem Olympia-Kanal in Tokio ist abgesagt worden. "Eigentlich wollten wir Mitte Mai bis Anfang Juni nach Tokio zur Vorbereitung gehen, der Lehrgang ist - so wie es jetzt aussieht - gecancelt", sagte Cheftrainer Klaus Pohlen am Dienstag auf einer Online-Pressekonferenz des Deutschen Kanu-Verbandes: "Man versucht jetzt, diese 14-tägigen Lehrgänge direkt vor der unmittelbaren Anreise zu den Olympischen Spielen zu setzen. Ob das funktioniert, ist an dieser Stelle auch noch zu bezweifeln, da die Aussage des IOC eindeutig ist: maximal sieben Tage vorher vor Ort sein zu dürfen", betonte der Cheftrainer der Slalomkanuten. Der Wildwasserkanal in Tokio soll zudem maximal fünf Tage vor Wettkampfbeginn zur Verfügung stehen. Pohlen bangt auch um die Europameisterschaft vom 6. bis 9. Mai im italienischen Ivrea. Noch sind die Inzidenzzahlen in der Region hoch. Auch Tokio hatte zuletzt steigende Corona-Infektionen gemeldet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB