Motorsport Mick Schumacher ist Formel-3-Meister

Mick Schumacher: Erfolg am Hockenheimring

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Er ist der erste Deutsche, der den EM-Titel in der Formel 3 gewinnen kann. Der THW Kiel gewinnt das Handball-Topspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen. Tennisprofi Alexander Zverev verpasst das Endspiel von Shanghai.

Meldungen im Überblick

Motorsport, Mick Schumacher: Mick Schumacher hat als erster deutscher Rennfahrer den EM-Titel in der Formel 3 gewonnen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher machte am Samstag mit Platz zwei im vorletzten Saisonrennen in Hockenheim den ersten Titel seiner Karriere perfekt. Vor dem Finale am Sonntag hat der 19-Jährige 51 Punkte Vorsprung auf seinen britischen Rivalen Daniel Ticktum und ist damit nicht mehr einzuholen. Ticktum musste sich im zweiten Rennen des Tages beim Sieg des Esten Jüri Vips mit Rang sieben begnügen. Schumacher hat dank des Titels auch die 40 Punkte für die sogenannte Superlizenz beisammen, die Fahrerlaubnis für die Formel 1.

Golf Der Golfsport bekommt neue Regeln
Golf

Der Golfsport bekommt neue Regeln

Der traditionsreiche Sport beschließt die größte Regel-Reform seit 60 Jahren. Das Spiel soll logischer, zeitgemäßer und vor allem schneller werden.   Von Gerald Kleffmann

Handball, Bundesliga: Der THW Kiel hat das Handball-Topspiel bei den Rhein-Neckar Löwen für sich entschieden und den Abstand auf die Bundesliga-Tabellenspitze verringert. Der Rekordmeister setzte sich am Samstag mit 27:24 (11:12) in der Mannheimer Arena durch und festigte durch den sechsten Liga-Sieg in Serie seinen dritten Tabellenplatz. Die Löwen dagegen verpassten es durch ihre erste Saisonniederlage, in die Spitzengruppe der Liga vorzurücken. Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen hat jedoch zwei Spiele weniger als der THW absolviert. Tabellenführer bleibt die noch unbesiegte SG Flensburg-Handewitt. Bester Werfer des THW vor 12 504 Zuschauern war der ehemalige Löwen-Spieler Harald Reinkind mit sechs Treffern. Für die Gastgeber waren Spielmacher Andy Schmid und Nationalspieler Jannik Kohlbacher mit je sechs Toren am erfolgreichsten.

Fußball, Nations League: Nach der erfolgreichen EM-Qualifikation der U21-Nationalmannschaft hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw den Leverkusener Verteidiger Jonathan Tah für die A-Nationalmannschaft nachnominiert. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, wird der 22-Jährige bereits beim Nations-League-Spiel am Abend in den Niederlanden (20.45 Uhr/ZDF) bei der Mannschaft sein, allerdings erst am Dienstag in Paris gegen Weltmeister Frankreich (20.45 Uhr/ARD) im Kader stehen. Am Freitag hatte Tah die U21 als Kapitän zum Sieg gegen Norwegen (2:1) und damit zur vorzeitigen Qualifikation für die Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino geführt.

Fußball, U21-Europameisterschaft: Deutschlands U21-Fußballer haben vorzeitig die Qualifikation für die EM-Endrunde 2019 geschafft. Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz setzte sich am Freitagabend in Ingolstadt dank einer lange souveränen Leistung 2:1 (2:0) gegen Verfolger Norwegen durch. Damit hat die DFB-Auswahl vor dem abschließenden Quali-Spiel gegen Irland am Dienstag in Heidenheim acht Punkte Vorsprung. Cedric Teuchert vom FC Schalke 04 (21. Minute) und Freiburgs Luca Waldschmidt (31.) erzielten die Tore für die vor allem in der ersten Hälfte überzeugende DFB-Elf. Birk Risa erzielte den Anschluss für die Gäste (46.). Bei dem Turnier im Juni 2019 in Italien und San Marino tritt die DFB-Auswahl als Titelverteidiger an, dann geht es auch um die Tickets für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Basketball, Pokal: Schon im Viertelfinale kommt es im BBL-Pokal zur Neuauflage des Vorjahres-Endspiels. Titelverteidiger Bayern München trifft daheim auf Alba Berlin. Bundestrainer Hendrik Rödl zog die Berliner am Freitagabend als letztes Team der Auslosung, die in der Pause der Basketball-Bundesliga-Partie zwischen Berlin und HAKRO Merlins Crailsheim durchgeführt wurde. Brose Bamberg muss bei der BG Göttingen antreten, Überraschungs-Viertelfinalist Science City Jena empfängt die Telekom Baskets Bonn. Die Skyliners Frankfurt spielen gegen die Löwen Braunschweig. Die Viertelfinalspiele finden am 22. und 23. Dezember statt. Das Halbfinale ist für den 20. Januar 2019 terminiert, das Endspiel für den 17. Februar. Seit dieser Saison gibt es kein Final Four mehr. Alle Partien werden ausgelost.

Tennis, Shanghai: Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev hat sein insgesamt sechstes Endspiel bei einem Masters-Turnier klar verpasst. Der Weltranglisten-Fünfte verlor am Samstag in Shanghai im Halbfinale 2:6, 1:6 gegen den Serben Novak Djokovic. Der diesjährige Wimbledon- und US-Open-Sieger trifft im Finale am Sonntag entweder auf seinen langjährigen Schweizer Rivalen Roger Federer oder den Kroaten Borna Coric. Mit dem Halbfinal-Einzug hatte Zverev sich am Freitag immerhin die erneute Teilnahme an den ATP-Finals in einem Monat in London gesichert.

Formel 1, Kalender: Die Formel 1 macht im kommenden Jahr wie erwartet am 28. Juli auf dem Hockenheimring Station. Das geht aus dem finalen Rennkalender für 2019 hervor, den der Automobil-Weltverband Fia im Anschluss an seine Weltrats-Sitzung am Freitag in Paris veröffentlichte. Die 21 Rennen umfassende Saison beginnt am 17. März wie in den vergangenen Jahren in Australien, der Weltmeister wird spätestens beim Finale am 1. Dezember in Abu Dhabi gekrönt. Das 1000. Rennen in der Formel-1-Geschichte wird am 14. April in China stattfinden.

Triathlon Schneller als die meisten Männer

Triathlon

Schneller als die meisten Männer

Die Schweizerin Daniela Ryf könnte beim Ironman auf Hawaii ihren vierten Titel in Serie gewinnen. Sie setzt dabei auf eine spezielle Art des Trainings, von dem sie sagt, es sei anstrengender als der Wettkampf.   Von Emil Bischofsberger