Motorrad:Punkte für Bradl

Motorrad-Pilot Stefan Bradl bleibt in dieser Saison ein Punktegarant. Bei seinem vierten Einsatz für Honda im 14. Saisonrennen belegte er in Misano unter 21 Fahren im Ziel den 14. Rang. In der Moto2, in der Bradl vor zehn Jahren Weltmeister geworden war, kam sein Kollege Marcel Schrötter beim Großen Preis von San Marino nicht über Platz zwölf hinaus.

"Ich bin im Mai das letzte Mal gefahren, deshalb bin ich sehr zufrieden", sagte Bradl, der per Wildcard antreten durfte, nach dem Rennen. Für den 31-jährigen Piloten begann der Tag mit einer positiven Nachricht: Sein Vertrag als Honda-Testfahrer ist um zwei Jahre verlängert. An der Spitze der Motorrad-Königsklasse steht weiter unangefochten der französische Yamaha-Fahrer Fabio Quartararo, bei vier ausstehenden Rennen ist sein Vorsprung auf den Italiener Francesco Bagnaia (Ducati) mit 48 Punkten komfortabel. Am Sonntag siegte Bagnaia vor Quartararo.

Schrötter, dessen Vertrag bei Intact GP um ein Jahr verlängert wurde, verpasste zum vierten Mal in Folge einen Platz unter den besten Zehn. Der Sieg in der Klasse Moto2 ging an den Spanier Raul Fernandez, der im WM-Kampf den Rückstand auf Remy Gardner aus Australien verkürzte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB