bedeckt München 20°

MMA:Ronda Rousey verliert bei Comeback nach 48 Sekunden

Amanda Nunes, Ronda Rousey

Ronda Rousey (links) hatte gegen Amanda Nunes keine Chance.

(Foto: AP)

Die Mixed-Martial-Arts-Kämpferin hat gegen Amanda Nunes keine Chance. Statt einer triumphalen Rückkehr, muss sie ein schnelles K.o. einstecken.

Ronda Rousey ist die bekannteste Kämpferin der UFC (Ultimate Fighting Championship) und in den USA ein großer Star. Ihr Comeback nach mehr als einem Jahr Kampfpause wurde mit Spannung erwartet. Doch sie verlor, und das schnell: Nur 48 Sekunden dauerte der Kampf gegen Titelverteidigerin Amanda Nunes.

Nachdem Rousey mehrere harte Treffer hatte einstecken müssen, griff der Ringrichter ein und beendete den Kampf.

Im November 2015 wurde Rousey in ihrer Karriere erstmals besiegt, als Herausforderin Holly Holm sie in Melbourne mit einem Tritt zu Boden schickte. Nun wollte sie sich den Gürtel im Bantamgewicht zurückholen - doch ohne Erfolg.

© SZ.de/lalse/mkoh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB