bedeckt München 24°

MLS:Ibra ist LA

MLS: Toronto FC at LA Galaxy

Jubel in LA: Dreimal trifft Zlatan Ibrahimovic im Derby.

(Foto: Kirby Lee/USA TODAY Sports)

Zlatan Ibrahimovic trifft beim Derbysieg von LA Galaxy dreimal und feiert sich danach in den sozialen Medien selbst.

"I AM LA" lautete das nicht gerade zurückhaltende Fazit, dass Zlatan Ibrahimovic nach dem Stadtderby zwischen seinem Verein LA Galaxy und dem Los Angeles FC auf Twitter zog, aber er hatte in gewisser Weise auch recht. Was den Fußball angeht, führt in der kalifornischen Stadt tatsächlich wenig am Schweden vorbei.

Alle drei Tore erzielte Ibrahimovic beim 3:2-Sieg, es war sein zweiter Hattrick in der MLS. In der 8., 56. und 70. Minute traf der 37-Jährige, erst mit links, dann mit dem Kopf, dann mit rechts. Zwischenzeitlich musste Galaxy den Ausgleich hinnehmen - den wiederum der nominell beste Stürmer der US-Liga erzielte. Der Mexikaner Carlos Vela führt die Torschützenliste derzeit an, auch dank des Treffers zum 2:1 sowie zum abschließenden 3:2 in der Nachspielzeit.

"Ich bin nicht nur besser als er. Ich bin allein besser als die gesamte Liga, das beweise ich jeden Tag", gab Ibrahimovic in Bezug auf Vela nachher zu Protokoll. Objektiv gesehen ist diese Aussage zwar nicht richtig, aber es bleibt festzuhalten: Die Shows, die der Stürmer regelmäßig abliefert, erhöhen den Stellenwert der MLS im internationalen Vergleich. Mit LA Galaxy hat Ibrahimovic dennoch noch einen weiten Weg vor sich, um den Meistertitel zu holen: Erstmal gilt es, den Lokalkonkurrenten zu überholen, denn der LAFC thront auch nach der Niederlage noch auf dem ersten Platz vor Galaxy in der westlichen Ligahälfte - mit einem Vorsprung von neun Punkten.

  • Themen in diesem Artikel: