Leichtathletik:Trost verpasst 800-Meter-Finale

Leichtathletin Katharina Trost hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Finale über 800 Meter klar verpasst. Die 26-Jährige von der SG Stadtwerke München kam in ihrem Halbfinale am Samstag nicht über Platz acht in 2:02,14 Minuten hinaus. Ihre Vereinskollegin Christina Hering war bereits am Freitag im Vorlauf ausgeschieden. "Mir geht es echt nicht gut, ich weiß nicht, was auf den letzten 100 Metern los war", sagte Trost in der ARD. Als Schnellste zog die 19-jährige US- Amerikanerin Athing Mu in 1:58,07 Minuten ins Finale ein. Weltmeisterin Halimah Nakaayi aus Uganda schied als Langsamste aller Halbfinalistinnen aus.

© SZ vom 02.08.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB