Leichtathletik:Röhlers Comeback

Platz sieben für den Speerwerfer beim Diamond League Meeting

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler, 30, hat beim Start der Diamond League in Doha bei schwierigem Wind nur eine Nebenrolle gespielt. Er belegte nach langer Wettkampfpause bei dem Meeting mit 72,51 Metern den siebten Rang. Während Röhler über 20 Meter hinter seiner persönlichen Bestweite blieb, beendete Nationalmannschaftskollege Julian Weber aus Mainz den Wettkampf als Dritter. Mit 86,09 Metern war er besser als bei den Olympischen Spielen in Tokio, wo er mit 85,30 Metern Vierter geworden war. Der Sieg ging an Überraschungs-Weltmeister Anderson Peters (Grenada) mit 93,07 Metern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB