Leichtathletik:Cross-WM erst 2023

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt weiter die Austragung von Titelkämpfen in der Leichtathletik. Der Weltverband World Athletics hat nun die für 2022 im australischen Bathurst geplante Crosslauf-WM um ein Jahr auf Februar 2023 verschoben . "Grund der Verschiebung sind die Sicherheitsmaßnahmen und die Reisebeschränkungen, die derzeit gelten, um die Ausbreitung von Covid-19 in Australien zu verhindern", hieß es in der Mitteilung: "Die australischen Grenzen sind für internationale Besucher geschlossen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB