11. Runde: Der Punktsieg ist Klitschko längst sicher. Er ist weiter der bessere Boxer, Wach stapft im Rahmen seiner Möglichkeiten weiter nach vorne. Will er noch gewinnen, muss er Klitschko zu Boden schicken, dafür genügt bekanntlich ein einziger Schlag. In Runde elf ist er davon jedoch weit entfernt.

12. Runde: Der Kampf geht über zwölf Runden, das allein ist als Lob für Mariusz Wach zu verstehen. Schafft der Pole noch den entscheidenden Schlag? Schafft er nicht. Klitschko geht zwar zu Boden, jedoch nur, weil Wach ihn nach unten drückt, als der Ringrichter den Kampf längst unterbrochen hat. Wieder Pfiffe. Klitschko verwaltet die Runde erfolgreich. Das Urteil der Ringrichter fällt eindeutig aus - Klitschko umarmt seinen Kontrahenten und sagt: "Ich hatte gedacht, dass Mariusz früher aufgibt. Aber er ist wirklich ein Wikinger."

Bild: AP 11. November 2012, 01:232012-11-11 01:23:05 © Süddeutsche.de/cag