bedeckt München 25°

Kanu:Keine Regatta in Duisburg, auch die EM fällt aus

Auch der Kanu-Weltverband ICF hat auf die Coronakrise reagiert und zahlreiche anstehende Events abgesagt oder verlegt. Dies betrifft auch die ursprünglich für den 21. bis 24. Mai angesetzte Kanu-Regatta auf der Bahn in Duisburg-Wedau. Geplant waren für diesen Zeitraum die Para-Kanu-Weltmeisterschaften, die Rennen um die letzten Quotenplätze für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio sowie der Kanu-Weltcup. Derzeit werde abgewogen, ob es Möglichkeiten für einen Ersatztermin später in diesem Sommer noch geben könne. Abgesagt wurde auch die Kanuslalom-EM vom 15. bis 17. Mai in London. Dies teilte der europäische Verband ECA am Mittwoch mit. Demnach kann auch nicht wie geplant der letzte Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Tokio ausgefahren werden, als Maßstab wird damit die Weltrangliste gelten. Stand jetzt würde damit ein Deutscher im Einer-Canadier starten können.

© SZ vom 19.03.2020 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB