Kanusport - Alles zum Wassersport Kanusport - SZ.de

Kanusport

Alles zum Wassersport Kanusport

16 Goldmedaillen gibt es bei den Olympischen Spielen im Kanusport: vier werden im Kanuslalom vergeben, zwölf im Kanurennsport. Unterschieden wird außerdem nach Kanadiern, die die Kanuten aufrecht mit einem Stechpaddel antreiben, und Kajaks, die im Sitzen mit Doppelpaddel gefahren werden. Beim Slalom müssen Kanadier oder Kajak so schnell wie möglich und ohne Fehler zwischen Stangen hindurch durch einen Wildwasserparcours gesteuert werden. Beim Kanurennen treten mehrere Athleten und Athletinnen in Kanadiern oder Kajaks gegeneinander an und müssen eine gerade Wasserstrecke von 200 bis 1000 Meter Länge in möglichst kurzer Zeit zurücklegen. Ins olympische Programm wurde der Kanusport 1936 aufgenommen, Kanuslalom gehört seit 1972 dazu.

Kanu
:Funk gewinnt Silber, Aigner kritisiert den Verband

Für die deutschen Slalomkanuten gibt es beim Heimweltcup in Augsburg mehr Schatten als Licht. Ricarda Funk untermauert mit Silber immerhin ihre Olympiaambitionen, Hannes Aigner scheidet hingegen nach seiner Generalkritik früh aus. Auch Sideris Tasiadis verpasst das Podium.

Kanu
:Sandkasten? Eiskanal!

Noah Hegge und Elena Lilik sind seit ihren Kindheitstagen in Augsburg befreundet. Nun haben sich die beiden mit der Qualifikation für Paris einen gemeinsamen Traum erfüllt – und sie sind nicht die einzigen Kanu-Schwaben bei Olympia.

Von Julian Sieler

Kanu-WM in Duisburg
:Der goldene Schnitt im Boot

Wie der Kajak-Vierer, das Flaggschiff des Deutschen Kanu-Verbands, bei der Weltmeisterschaft in Duisburg seinen Flow wiederfand.

Von Barbara Klimke

Kanu-WM
:Bronze für Brendel

Der dreimalige Olympiasieger paddelt im Alter von 35 Jahren im Canadier-Einer in die Weltspitze zurück - und sichert den Kanuten einen Quotenplatz für Paris 2024.

Kanu-WM in Duisburg
:Gold für den Kajak-Vierer

Der Deutschland-Vierer der Kanuten mit Max Rendschmidt, Max Lemke, Jacob Schopf und Tom Liebscher-Lucz hat zum Auftakt der Finals der Weltmeisterschaft in Duisburg die Goldmedaille gewonnen. Nach Gewitterunterbrechungen paddelte das Paradeboot des ...

Kanu-WM in Duisburg
:Brendel im Finale

Der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel aus Potsdam hat bei der Weltmeisterschaft in Duisburg souverän das Finale erreicht. Der zuletzt formschwache Ausnahmeathlet kam in seinem Halbfinalrennen im Canadier-Einer über seine Paradestrecke ...

Klimaerhitzung
:Waldbrände und Niedrigwasser in Nordbayern

Die Trockenheit setzt Bäume und Flüsse gleichermaßen unter Stress: Während in Unterfranken zwei Wälder in Brand gerieten, musste auf dem Main der Kanuverleih eingestellt werden.

Kanurennsport
:Wilde Fahrten gegen die Stoppuhr

In Augsburg finden am Wochenende die Weltmeisterschaften im Wildwasser-Sprint statt. Nur eine Woche nach dem Slalom-Weltcup stemmen die Organisatoren das nächste Großereignis.

Von Andreas Liebmann

SZ PlusUrlaub in Neuseeland
:Ein Fluss wie ein lebendiges Wesen

Der Fluss Whanganui in Neuseeland ist den Maori heilig. Jahrzehntelang kämpften sie mit Erfolg für seinen Schutz. Heute nehmen sie Gäste mit auf mehrtägige Kanutouren. Ein Abendteuer.

Von Florian Sanktjohanser

Olympische Sportstätten im Freistaat
:"Es ist ein Trauerspiel, das die Zukunft des Ruder- und Kanusports in ganz Bayern gefährdet"

Bei einem Termin mit Sportminister Joachim Herrmann geht es um die Frage, wie drei olympische Wettkampfstätten - die Bobbahn am Königssee, die Regattastrecke in Oberschleißheim und die Reitanlage in München-Riem - für die Zukunft erhalten werden können.

Von Sebastian Winter

Das Erbe von 1972
:Auf zum Mount Avery

In der olympischen Außenstelle in Augsburg sind sie stolz auf die auch nach 50 Jahren noch andauernde Nutzung ihres Eiskanals. Demnächst machen sich wieder die weltbesten Kanuten an die Bezwingung der Hindernisse.

Von Roman Deininger und Uwe Ritzer

Inklusion im Kanusport
:Ein Bootshaus für alle

Die Kanuten zeigen, wie Inklusion im Sport funktioniert - und zwar schon seit Jahren. Doch auch hier sind noch nicht alle Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Von Barbara Klimke

Europameisterschaft im Kanu
:Alle Daten über Bord

Der Kajak-Vierer, das Goldboot von Tokio, hat die Vergangenheit hinter sich gelassen - und gewinnt im letzten Saisonrennen den Europameistertitel.

Von Barbara Klimke

SZ PlusStart der European Championships
:Zu Land, zu Wasser und in der Luft

München bewegt sich: Noch bis Sonntag verbinden die European Championships elf Tage lang die Stadt und ihre Menschen, Vergangenheit mit Zukunft. Ausgewählte Highlights mit Infos zu Tickets, Startzeiten und Favoriten.

Von SZ-Autoren

Kanu-WM
:Prall gefüllte Schatztruhe

Kanu-Vorzeigefigur Sebastian Brendel gewinnt bei der Weltmeisterschaft in Halifax seinen nächsten Medaillensatz - und hat nach schwierigen Wettkämpfen in Tokio neue Ziele gefunden.

Von Sebastian Winter

Freizeit
:Wassersport für alle

Wer sich im Sommer fit halten möchte, muss nicht in der prallen Sonne schwitzen. Beim Rafting, Kanufahren oder Windsurfen kann man sich abkühlen und gleichzeitig die Fitness trainieren. Eine Auswahl beliebter Trends in Bayern.

Von Ariane Witzig und Benjamin Zügner

Multi-EM in München
:Der Zeitplan der European Championships

Leichtathletik, Rudern, Tischtennis, Beachvolleyball: In insgesamt neun Sportarten finden vom 11.-21. August Europameisterschaften statt. Hier sehen Sie, wann wo welcher Wettkampf läuft und wann es wo um die Medaillen geht.

Kanuslalom-WM
:Trommeln am goldenen Fluss

Mit fünf Titeln dominieren die deutschen Kanuten die Heim-WM auf dem Augsburger Eiskanal. Nach Olympiasiegerin Ricarda Funk holen sich am Sonntag auch Andrea Herzog und Lokalmatador Sideris Tasiadis Siege im Einzel.

Von Benjamin Zügner

Kanu-WM
:Olympiasiegerin Funk holt Gold

Bei den Weltmeisterschaften in Augsburg gewinnt Ricarda Funk vor der australischen Ausnahmeathletin Jessica Fox den Titel im Kajak. Elena Lilik holt Bronze.

Kanuslalom-WM
:Entzückende Widersacherinnen

Den deutschen Kanutinnen könnte bei der Heim-WM in Augsburg die Australierin Jessica Fox im Wege stehen. Gegen Ricarda Funk will sie sich für Olympia revanchieren.

Von Benjamin Zügner

Kanuslalom-WM in Augsburg
:Aus der Konditorei zum WM-Titel

Vier Rennen, drei Medaillen, zwei davon in Gold: Der Auftakt der Teamwettbewerbe lief aus deutscher Sicht äußerst erfolgreich - auch dank eines Zuckerbäckers.

Von Benjamin Zügner

Kanuslalom-WM
:Waschmaschine mit Anschluss

Die Kanuslalom-WM am Augsburger Eiskanal kann nun doch stattfinden. Der Wassermangel hatte jedoch auch sportliche Auswirkungen in der Vorbereitung.

Von Benjamin Zügner

Kanuslalom-WM
:Wassermangel im Eiskanal

Die Trockenheit bedroht die Kanuslalom-WM in Augsburg: Erstmals steht wegen der Hitzewelle ein sportliches Großevent auf der Kippe - die Organisatoren arbeiten daran, irgendwie wieder Wasser fließen zu lassen. Ein Ortsbesuch.

Von Benjamin Zügner

Großhesselohe
:Warum eine Modernisierung des Isarwehrs kompliziert ist

Im Herbst beginnen die Stadtwerke mit der Sanierung der Großhesseloher Anlage. Die Planungen waren nicht einfach, denn die neue Lösung muss Fische, Kanuten, Natur- und Denkmalschutz gleichermaßen berücksichtigen.

Von Julian Raff

Freizeit im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
:Fahrverbot auf Isar bleibt bestehen

Der Verwaltungsgerichtshof weist die Klage von Kanuten gegen die Verordnung ab.

SZ PlusBad Tölz-Wolfratshausen
:Gericht entscheidet über Bootsfahrverbot

Der Kanuverband hat gegen die Isarverordnung geklagt und pocht auch im Frühling auf das Grundrecht zur freien Entfaltung. Nun geht es darum, ob der Naturschutz höher zu bewerten ist.

Von Benjamin Engel

50 Jahre nach Olympia
:Paddeln zur Geburtstagsparty

Diesen Sommer trägt Augsburg wieder eine Kanuslalom-Weltmeisterschaft aus. Nicht nur Elena Lilik rechnet sich für die Heim-WM auf der generalsanierten Anlage einiges aus.

Von Benjamin Zügner

Augsburg
:Die Mutter aller Wildwasserstrecken

Die erste künstliche Kanustrecke der Welt, Austragungsort der Olympischen Spiele 1972 und Unesco-Welterbe, ist saniert. Und führt damit zum Start der Kanu-WM Denkmalschutz und Moderne zusammen.

Von Florian Fuchs

Kanu
:Perlwitz ist Kanu-Chef

Jens Perlwitz ist neuer Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Der 73-jährige Kasseler wurde am Samstag auf dem Verbandstag in Leipzig einstimmig zum Nachfolger von Thomas Konietzko gewählt. Konietzko war nach elf Jahren nicht mehr zur Wahl ...

Kanu bei Olympia
:Tränen im Boot, an Land, in die Flagge hinein

Der deutsche Kanute Ronald Rauhe gewinnt bei seinen sechsten Olympischen Spielen mit dem Vierer noch einmal Gold. Eine große Karriere geht zu Ende - zur Abschlussfeier darf er die Fahne ins Stadion tragen.

Von Saskia Aleythe

Zeitplan
:Das bringt der Tag bei Olympia

Was gelingt Konstanze Klosterhalfen über die 10.000 Meter? Auch die Springreiter sind im Teamwettbewerb dran. Die anstehenden Entscheidungen im Überblick.

Olympia
:Annika Schleu erlebt Fünfkampf-Drama

Im Springreiten bekommt die Deutsche ihr Pferd nicht unter Kontrolle. Nun sieht sich die Fünfkämpferin mit Vorwürfen der Tierquälerei konfrontiert. Sie verteidigt sich. Meldungen im Überblick.

Olympia
:Gines Lopez holt Gold im Sportklettern

Der Spanier überrascht mit einem Speed-Sieg und klettert besser als die Favoriten. Belgiens Hockey-Team holt Gold. Die deutschen Tischtennis-Frauen müssen sich Hongkong geschlagen geben. Die Meldungen aus Tokio.

Zweierkajak bei Olympia
:Gegensätze, die sich perfekt ergänzen

Die Silber-Gewinner Jacob Schopf und Max Hoff könnten unterschiedlicher kaum sein - und verbinden doch die besten Eigenschaften, die ein Kanu-Duo haben kann. Doch nun muss der eine ohne den anderen weitermachen.

Von Thomas Hahn

Kanu bei Olympia
:Verschworene Hoffnungsträger

Sebastian Brendel und Tim Hecker gewinnen in Tokio Bronze, die Bilanz des Deutschen Kanu-Verbands glänzt damit bisher nicht so, wie erhofft. Aber Brendels Mission ist noch nicht zu Ende.

Von Thomas Hahn

Olympia
:Duplantis gewinnt Gold im Stabhochsprung

Der Schwede verpasst dabei nur knapp seinen eigenen Weltrekord. Elaine Thompson-Herah gewinnt auch die 200 Meter. Lukas Dauser holt am letzten Wettkampftag die erste Medaille für die deutschen Turner. Die Meldungen aus Tokio.

Kanu bei Olympia
:Brendel/Hecker paddeln zu Bronze

Die deutschen Kanuten sammeln weiter Medaillen in Tokio: Zum erhofften Gold reichte es für das Duo Sebastian Brendel und Tim Hecker über 1000 Meter aber nicht ganz.

Olympia
:Dramatisches Ende im Weitsprung

Ein Grieche setzt sich hauchdünn in einem spannenden Wettbewerb durch. Die niederländische Spitzenläuferin Sifan Hassan stürzt - und zeigt anschließend ihr ganzes Können. Leichtathletik-Meldungen aus Tokio.

Olympia in Bildern
:Wohin mit den Emotionen?

Jubelschreie auf der Tartanbahn, Umarmungen im Schwimmbecken und Freudentränen auf dem Tennisplatz: Das sind die Bilder des Tages.

Von Celine Chorus

Kanuslalom bei Olympia
:Beutezug im Whirlpool

Vier Rennen, vier Medaillen: Hannes Aigner macht die glanzvolle Bilanz der Slalomkanuten in Tokio mit Bronze perfekt. Dabei trotzt er Muskelkrämpfen - und seinem Trauma von 2016 in Rio.

Von Saskia Aleythe

Zeitplan
:Das bringt der Tag bei Olympia

Dimitrij Ovtcharov will sich mit Bronze belohnen, auch im Kanu-Slalom geht es für deutsche Olympioniken um Medaillen. Ein Überblick.

Olympia in Bildern
:Allein in der Einsamkeit

Dimitrij Ovtcharov sucht die Ruhe der leeren Tribüne, Sunisa Lee springt auf dem Schwebebalken ins Glück und Florian Wellbrock kann sein Pech kaum fassen. Das sind die Bilder des Tages.

Von Celine Chorus

Kanuslalom
:Eine historische Bronzemedaille

Mit 19 Jahren schon Weltmeisterin, mit 21 aufs Podest bei Olympia: Slalomkanutin Andrea Herzog füllt eine Disziplin mit Leben, die erstmals auch für Frauen olympisch ist.

Von Saskia Aleythe

Kanuslalom bei Olympia
:Gold, Kraft und Liebe nach Ahrweiler

Die Kanustrecke, auf der Ricarda Funk einst ihren Sport begann, wurde vom jüngsten Hochwasser zerstört. Beim Olympiasieg beweist sie Nervenstärke, schickt eine Botschaft in die Heimat - und ist in Gedanken bei dem Trainer, den sie in Rio verlor.

Von Saskia Aleythe

Zeitplan
:Das bringt der Morgen bei Olympia

Für ein paar deutsche Athleten und Athletinnen beginnen am Dienstag ihre olympischen Wettbewerbe - in einer Disziplin sogar mit Medaillen-Garantie. Ein Überblick.

Bronze im Kanuslalom
:Er liest das Wasser

Sideris Tasiadis beherrscht die Kunst, Wellen zu sehen, bevor sie sich auftürmen. Nach Silber 2012 erringt der Augsburger nun Bronze - und macht bei der Siegerehrung klar: Der Gedanke an Gold lässt ihn nicht los.

Von Saskia Aleythe

Olympia in Tokio
:Sideris Tasiadis holt Bronze im Kanuslalom

Dritte deutsche Medaille in Tokio: Der Augsburger paddelt überraschend aufs Podest - neun Jahre nach seiner Silbermedaille in London.

Kanu
:Totalschaden am deutschen Viererkajak

Das Boot von Ronald Rauhe und seinen Mitstreitern Max Rendschmidt, Tom Liebscher und Max Lemke übersteht die Anreise nach Japan nicht - es wird von einem Gabelstapler gerammt.

SZ PlusKajakfahren
:"Manche fallen auch schon beim Einsteigen raus"

Kajakfahren mag leicht aussehen - ist es aber nicht. Wer keine Gefahr für sich selbst oder die Natur darstellen möchte, braucht Übung. Ein Besuch beim Club Münchner Kajakfahrer, wo sie wissen, wie man lernt, das Wasser zu lesen.

Von Claudia Wessel

Kanu
:Olympiaflotte formiert sich

Sechs Siege in drei Tagen - nach dem Weltcup auf der Regattastrecke in Szeged formiert sich die Kanu-Olympiaflotte: Der dreimalige Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel gewann mit Partner Tim Hecker am Sonntag über 1000 Meter. Ebenso der ...

Gutscheine: