Hockey-WM Beflügelt in Bhubaneswar

Furioser Schlussspurt: Die deutschen Hockeyspieler um Marco Miltkau (hier beim 3:1) erzielen drei Treffer in acht Minuten.

(Foto: Frank Uijlenbroek/dpa)

Das deutsche Hockey-Team bezwingt die Niederlande und hat beste Chancen, sich für das Viertelfinale zu qualifizieren.

Von Barbara Klimke, Bhubaneswar/München

Mit der Akklimatisierung hatte die deutsche Mannschaft bei dieser WM anfangs ihre Schwierigkeiten. Und das lag nicht am Wetter, trotz Temperaturen um 30 Grad Celsius im indischen Bundesstaat Odisha im Dezember. Mit Militäreskorte werden die Spieler zu den Partien kutschiert, Schaulustige stehen am Straßenrand und winken. Und dann ist da noch dieses Stadion in Bhubaneswar: die Kalinga-Arena, eine Art Hockey-Tempel in dem hockeyverrückten Land, der 15 000 Besucher fasst. Schon der Geräuschpegel sei ungewohnt, findet Mats Grambusch, 25, von Rot-Weiß ...