Hockey-EM in Berlin:Deutsche Frauen starten mit Sieg

Die deutschen Hockey-Frauen sind mit einem überzeugenden Sieg in die Hallen-EM in Berlin gestartet. Der Titelverteidiger bezwang Spanien mit 4:2 (2:0), einzig zwei Gegentore im letzten Viertel trübten das Bild. Laura Saenger (14.), Elisa Gräve (17.), Kapitänin Fenja Poppe (21.) und Tara Duus (32.) stellten zunächst eine klare 4:0-Führung für die von Hallen-Bundestrainer Dominic Giskes betreute Mannschaft her. Estel Petchame Hernandez (35.) und Berta Agullo Sanchez (40.) verkürzten jedoch. Noch am Abend folgt das zweite Gruppenspiel gegen die Türkei (19.45). Rekordchampion Deutschland peilt in Berlin den 17. Erfolg der Verbandsgeschichte an. Damit würden die Frauen wieder mit den DHB-Männern gleichziehen. Diese hatten am vergangenen Wochenende im belgischen Leuven im Finale gegen Polen (5:2) triumphiert. Die weiteren Vorrundengegner sind Tschechien (Freitag, 19.45 Uhr) und Belgien (Samstag, 12.45 Uhr). Die Halbfinals werden am Samstagabend ausgetragen, das Endspiel findet am Sonntag (14 Uhr) statt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: