Hockey:DHB-Frauen fehlt nur ein Sieg zur Olympia-Qualifikation

Die deutschen Hockeyfrauen benötigen nur noch einen Sieg für das Olympia-Ticket. Das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg zog am Dienstag beim Qualifikationsturnier für Paris im indischen Ranchi nach dem 10:0 (2:0) über Tschechien ins Halbfinale ein. Beim Achter-Turnier reicht bereits der dritte Platz für die Teilnahme an den Sommerspielen. Charlotte Stapenhorst (19./43.), Jette Fleschütz (22./44.), Kapitänin Nike Lorenz (39.), Sonja Zimmermann (42./46./52.), Pauline Heintz (54.) und Selin Oruz (55.) erzielten im letzten Vorrundenspiel die Treffer für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). In der Vorschlussrunde trifft das deutsche Nationalteam auf die USA, Neuseeland, die Gastgeberinnen aus Indien oder Italien. Deutschland hatte zum Auftakt am Samstag in der Gruppe A Chile mit 3:0 besiegt. Es folgte ein 1:1 gegen Japan. Mit sieben Zählern liegt die deutsche Auswahl auf Rang eins. Nur die Japanerinnen können noch vorbeiziehen, dafür benötigt das Team aus Asien aber einen Kantersieg gegen Chile. Die erste Chance zur direkten Olympiaqualifikation hatte die DHB-Auswahl im August verpasst. Bei der Heim-EM in Mönchengladbach reichte es nur zu einem enttäuschenden dritten Platz. Die deutschen Männer, Weltmeister von 2023, kämpfen im Oman um ihr Ticket für Frankreich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: