bedeckt München 28°

Handball:Mehr Schnelltests

Die Handball-Bundesliga will im Saisonendspurt ihr Hygienekonzept verschärfen. "Dabei geht es vor allem um eine engere Taktung der Tests", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem Hamburger Abendblatt. "Es ist nicht auszuschließen, dass es in einigen Mannschaften Ermüdungserscheinungen bei der Einhaltung der Präventionsmaßnahmen gibt. Da müssen wir bei allen Beteiligten noch einmal eindringlich darauf drängen, den Pflichten nachzukommen." Tägliche Schnelltests gibt es bereits. Nunmehr soll der PCR-Test-Rhythmus verstärkt werden, "weil Schnelltests nur bedingt die nötige Sicherheit von stets korrekten Ergebnissen bieten können", sagte der 56-Jährige. Bisher gibt es zwei PCR-Tests pro Woche. Diese sollen auf mindestens drei ausgeweitet werden. Zudem soll die Dokumentationspflicht verschärft werden, um Infektionsketten genauer bestimmen zu können. Damit könne vermieden werden, das "bei einem infizierten Spieler die ganze Mannschaft - und neuerdings auch noch der Gegner - für 14 Tage in Quarantäne muss", sagte Bohmann.

© SZ vom 27.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB