bedeckt München 28°

Handball:Lackovic beendet Karriere

Der ehemalige Weltklasse-Handballer Blazenko Lackovic beendet seine Karriere als Spieler und wird künftig als Co-Trainer beim HSV Hamburg tätig sein. Das teilte der Zweitligist mit, für den Lackovic bis zuletzt noch im linken Rückraum gespielt hatte. Der 39 Jahre alte Kroate hat fast alle großen Titel gewonnen: Mit dem HSV wurde er 2011 deutscher Meister, sicherte 2009 und 2010 den Supercup und 2013 den Champions-League-Titel, mit dem THW Kiel gewann er 2017 den DHB-Pokal, mit der kroatischen Nationalmannschaft war er 2003 Weltmeister und 2004 Olympiasieger. Lackovic bestritt 315 Bundesliga- sowie 197 Länderspiele und erzielte dabei 929 bzw. 571 Tore. "Hamburg ist die Stadt, wo ich so viel erlebt und erreicht habe. Wir fühlen uns hier so wohl, dass wir gerne noch eine Weile hier bleiben wollen, bevor wir irgendwann wieder nach Kroatien zurückgehen", sagte Lackovic, der beim HSV künftig den Chefcoach Torsten Jansen unterstützen wird.

© SZ vom 29.05.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite